Auktionsbestimmungen

der 24. Suisse-Elite-Fohlenauktion 2017 des Vereins 

Schweizer Sportpferde VSS/ACSS

vom 5. August 2017, in Galgenen SZ

 

1. Veranstalter

Der Verein Schweizer Sportpferde VSS/ACSS ist Veranstalter der 24. Suisse Elite-Fohlenauktion.
 

2. Rechte und Pflichten

Der Veranstalter tritt nur als Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer auf. Er ist für das Zustandekommen eines Kauf- vertrages besorgt. Alle aus dem Kaufgeschäft erwachsenden Rechte und Pflichten betreffen ausschliesslich Verkäufer und Käufer. Die im Katalog ausgedruckten tatsächlichen Angaben bezüglichder Fohlen beruhen auf Mitteilungen der Züchter. Sie stellen keine Zusicherung dar, und insbesondere wird für die Richtigkeit keine Gewähr übernommen bzw. gehaftet. Der Verkäufer ist verantwortlich für die Angaben im Katalog. Er haftet für allfällige Mängel. Die Fohlen sind tierärztlich untersucht. Es gelten die Bestimmungen des Viehwirtschaftsrechtes (OR Art. 198 ff.).

3. Auktionsgebühren

Der Verkäufer bezahlt eine Grundgebühr von CHF 650.– pro Fohlen sowie eine Gebühr von 3% des Zuschlagpreises, der Käufer eine Gebühr von 6% des Zuschlagpreises. Bei Rückkäufen der Fohlen durch die Züchter wird bis CHF 8000.– eine Gebühr von 3%, ab CHF 8'001.– ebenfalls 6% des Zuschlagpreises fällig; die Rückkaufgebühren sind innert 10 Tagen nach der Auktion zu bezahlen. Sofern für das Fohlen kein Gebot abgegeben wird, bezahlt der Züchter innert 10 Tagen nach der Auktion eine Gebühr von 3% auf den Minimalbetrag von CHF 3'000.–.

4. Versteigerung

Die Versteigerung erfolgt öffentlich. Das Ausbieten der Fohlen erfolgt in CHF. Sämtliche Fohlen werden mit CHF 3'000.– angeschlagen. Bei Gebot wird jedes Fohlen zugeschlagen. Falls Zweifel über die Gültigkeit des Zuschlages, die sofort geltend zu machen sind, entstehen, kann das Aufgebot nach Entscheidung des Präsidenten des Auktionskomitees wieder aufgenommen und fortgesetzt werden.

Die zur Versteigerung kommenden Fohlen werden vor der Auktion zusammen mit der Mutter vorgestellt und kommentiert.

5. Versicherung

Die Fohlen sind durch den Veranstalter für die Höchstversicherungssumme der Grunddeckung (max. CHF. 25'000.–) je Fohlen gegen Todesfall und CHF 2'500.– für Behandlungskosten, ab dem Auktionstag für 6 Wochen, inklusive Hin- und Rücktransport bei der EPONA versichert. Für nicht zugeschlagene Fohlen gilt ein Versicherungswert von CHF 5'000.–.

6. Kaufabschluss

Unmittelbar nach erfolgtem Zuschlag hat der Käufer den Kaufvertrag zu unterzeichnen. Die Kosten, bestehend aus Zuschlagspreis und Auktionsgebühren, sind innert 10 Tagen nach der Auktion mittels Einzahlungsschein auf das Konto des VSS/ACSS einzuzahlen. Der Verein Schweizer Sportpferde VSS/ACSS ist befugt, die Zahlung inEmpfangzunehmenundggf.gegendenKäuferaufZahlung des Kaufpreises nebst Nebenleistungen Klage zu erheben.

7. Übergabe

Mit Unterzeichnung des Kaufvertrages geht die Haftung für das Fohlen auf den Käufer über. Das Fohlen kann auf Risiko des Käufers bis Ende Oktober 2017 kostenlos beim Verkäufer bleiben. Der Verkäufer ist berechtigt, das Fohlen bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises sowie der Gebühren zurückzubehalten. Das Eigentum des Fohlens geht erst mit der Übergabe an den Käufer über. Der Käufer erhält die Abstammungspapiere des Fohlens durch das Auktionsbüro zugesandt, sobald Kaufpreis und Gebühren bezahlt und mit dem Züchter abgerechnet sind.

8. Auffuhr

Die Fohlen sind am Samstag, 5.8.2017 aufzuführen.
Gruppe 1 um 10.00 Uhr   
Gruppe 2 um 11.00 Uhr
 
Alle Fohlen sind vor der Einstallung für die tierärztliche Eintrittskontrolle bereitzuhalten.
Für die Stuten mit Fohlen sind Boxen reserviert. Diese sind mit den entsprechenden Namenstafeln gekennzeichnet.

 

9. Abtransport der Fohlen

Der Abtransport am Auktionstag muss bis 24.00 Uhr erfolgen.

 

 

Verein Schweizer Sportpferde VSS/ACSS